Leistungen

PFERDERECHT

Wir bieten bundesweit anwaltliche Vertretung und Beratung in allen Bereichen des Pferderechts. Erfahrung, fundiertes Fachwissen, engagierte Betreuung rund um das Pferderecht, kontinuierliche Weiterbildung und langjährige Erfahrung im Reitsport sind die Grundlagen unserer primär auf das Pferderecht ausgerichteten anwaltlichen Tätigkeit. Anwälte für Pferderecht finden Sie nicht unbedingt in Ihrer nächsten Nähe. Entfernungen spielen aber heutzutage dank modernster Technik für die rechtliche Beratung im Pferderecht keine Rolle mehr. Daher vertreten wir problemlos bundesweit und dank sehr guter Englischkenntnisse sogar weltweit auf diesem Gebiet!

VERWALTUNGSRECHT

Ein weiterer Tätigkeitsbereich unserer Kanzlei liegt aufgrund der langjährigen Verwaltungstätigkeit und den damit verbundenen Fachwissens von Herrn Hufendiek im Verwaltungsrecht. Die Kommunikation zwischen Wirtschaft und Verwaltung und auch zwischen Bürger und Verwaltung ist nicht immer einfach. In Verfahren geht es oftmals um Genehmigungen oder Auflagen. Dank jahrelanger Erfahrung in der Verwaltung und als Rechtsanwalt ist Peter Hufendiek darauf spezialisiert hier wo möglich auch bereits im Planungsstadium helfen, Schwierigkeiten zu vermeiden.

Verkehrs- und Ordnungs- widrigkeitenrecht

Gern beraten und vertreten wir Sie auch im Verkehrs- und Ordnungswidrigkeitsrecht! Verkehrsunfall? Zu schnell gefahren? Die bürokratische Abwicklung birgt viele Stolpersteine und kann bares Geld und viel Zeit kosten. Insbesondere Verkehrsunfälle mit den hiermit häufig verbundenen Personen- und Sachschäden führen in verschiedenste Gebiete! Schadensersatz? Schmerzensgeld? Kommunikation mit den Versicherungen? Wir beraten und vertreten sie kompetent und engagiert!

Kanzlei

Schwerpunkte

  • Gewährleistungsrechtliche Probleme beim Kauf- oder Verkauf eines mangelbehafteten Pferdes

    Viele Fragen beschäftigen sich mit dem Mängelgewährleistungsrecht bei Pferden, die im BGB wie eine Sache- also wie zb ein Auto behandelt werden. Die häufigsten Fragen hier: handelt es sich um einen Mangel? War er bereits angelegt? Greifen die Gewährleistungsvorschriften? Was für weitergehende Schadensersatzansprüche habe ich? Verjährung?
    Gerade beim Pferdekauf sind Verbraucherschutzrechte von größter Bedeutung. Aus der rechtlichen Einordnung des Pferdes als Sache ergibt sich immer wieder die Frage ob die handelnden Personen Unternehmer oder Privatleute sind. Auch hier kann es sich um Nuancen handeln, die die Einordnung und damit die Entscheidung Ihres Falles beeinflussen!

  • Erstellung von Verträgen rund um das Pferd

    Sowohl für den Kauf/Verkauf eines Pferdes, für Reitbeteiligungen, Beritt, das Einstallen, Mieten, Leasen oder auch für das Besamen von Pferden werden Sie vorformulierte Verträge im Netz finden. Vorformulierte Verträge bergen aber oftmals Fallen und Stolpersteine, die für Laien nicht ersichtlich sind und die in der Folge erhebliche rechtliche Nachteile für Sie mit sich bringen. Insofern bieten wir Ihnen an, Verträge zu prüfen oder speziell auf Ihren Fall zu erstellen.
    Gerade bei Pferdekaufverträgen ist eine individuelle Beratung sinnvoll. Wir empfehlen, sich bereits vor dem An- oder Verkauf eines Pferdes bei einem Anwalt über eventuelle Fallstricke zu informieren. Sprechen Sie uns an!

  • Unfälle rund um das Pferd

    Pferde sind Fluchttiere. Wenn sie sich in die Enge getrieben fühlen oder auch bei Übermut, kann es zu gefährlichen Situationen für Mensch und Tier kommen. Pferdebisse, Tritte, der Sturz vom Pferd oder aus der Weide/ dem Stall ausgerissene Pferde stellen ein enorm hohes finanzielles und gesundheitsgefährdendes Potenzial dar. Schmerzensgeldansprüche, Schadensersatzansprüche und lange Gerichtverfahren mit komplizierten Gutachten sind dann häufig die Folge. Wir beraten und vertreten Sie als Stallinhaber, Geschädigter oder Pferdeeigentümer und übernehmen die Kommunikation mit Versicherungen,Haftpflichtversicherungen und Berufsgenossenschaften.

  • Tierarzthaftung

    Bei der Tierarzthaftung gibt es hauptsächlich zwei Themenbereiche die immer wieder Grund für Streitigkeiten sind: die Ankaufsuntersuchungen (AKU) und der klassische Behandlungsvertrag. Bei der AKU muss man sich die Frage stellen, ob diese für die Kauf/Verkaufssituation empfehlenswert ist, wann sie möglicherweise besser weggelassen wird und welcher Tierarzt gewählt werden sollte. Käufern kann man hier nur ausdrücklich raten, einen eigens ausgewählten Tierarzt die Untersuchung durchführen zu lassen. Außerdem sollte man selbst- oder ein fachkundiger Vertreter - bei der Untersuchung anwesend sein. Viel zu oft wird zudem versäumt eine Sicherung der Blutwerte zu veranlassen. Das kostet wenig- kann im Streitfall aber von erheblicher Bedeutung sein.
    Aber auch der normale Behandlungsvertrag zwischen Tierarzt und Pferdeeigentümer kann zu Problemen führen. So kann eine fehlerhafte Behandlung eines Pferdes dramatische Folgen führen.

  • Botulismus

    Botulismus ist eine wenig bekannte und schwer unterschätzte Krankheit, die durch schädliche Belastung des Futters in vielen Fällen zum Tod zahlreicher Pferde in einem Stall führt. Hier waren wir maßgeblich beteiligt an der rechtlichen Aufklärung der Thematik und regten erfolgreich eine Verbesserung der Versicherungsmöglichkeiten für Pferdebetriebe an. Sprechen Sie uns unbedingt an, wenn der Verdacht auf Botulismuserkrankungen vorliegt!

Rechtsanwälte

Peter Hufendiek

Rechtsanwalt und Bürgermeister a.D.

Peter Hufendiek studierte an der Universität Bielefeld Rechtswissenschaft mit Schwerpunkt Verwaltungsrecht. Gleichzeitig führte er auf dem elterlichen Hof den Pferdepensionsstall mit angeschlossener Landwirtschaft im Nebenbetrieb. Nach einigen Jahren als selbstständiger Rechtsanwalt wurde er Leiter eines Rechtsamst, dann Gemeindedirektor und anschließend für 10 Jahre hauptamtlicher Bürgermeister. Ab 2004 nahm er seine Anwaltstätigkeit wieder auf mit Schwerpunkt Pferderecht.

Mara Kaltenborn

Angestellte Rechtsanwältin

Rechtsanwältin Mara Kaltenborn, geb.Hufendiek, absolvierte ihr Studium ebenfalls an der Universität in Bielefeld. Sie schloss dieses Ende 2016 mit erfolgreich ab und ist seit 2017 zugelassene Rechtsanwältin. Sie wuchs mit Pferden und dem Reitsport auf, welchen sie bis heute aktiv betreibt.

"Wir sind Spezialisten im Pferderecht und seit Jahren Bundesweit und über die Grenzen erfolgreich."

Kosten

Eine gute Beratung und Vertretung kostet Geld - aber nicht so viel, wie Sie vielleicht denken. Transparenz und Informationen hinsichtlich der auf Sie zukommenden Kosten sind für uns eine Selbstverständlichkeit und gehören zu einer fachkundigen Beratung dazu. Pauschale Angaben zur Vergütungsart und – höhe sind aufgrund der vielfältigen rechtlichen Sachverhaltsgestaltungen nicht möglich. Schildern Sie gerne Ihr Rechtsproblem in einem ersten Telefonat. Wir besprechen dann mit Ihnen, wie wir Ihnen helfen können und welche Kosten auf Sie zukommen. Häufig werden die Kosten für unsere Inanspruchnahme auch von einer Rechtsschutzversicherung, einer gegnerischen Haftpflichtversicherung, im Wege der Beratungs- und Prozesskostenhilfe oder der Pflichtverteidigung von der Landeskasse übernommen.

Kontakt

Kontaktdetails


 

 

Bitte beachten:
Das Formular kann nur mit der Zustimmung zur Datenschutzerklärung gesendet werden!

Ich willige in die in der Datenschutzerklärung beschriebene Verarbeitung meiner Daten ein